Schriftgröße ändern:aa

Neuigkeiten

Wissenschaftliche Artikel von PD Dr. med. habil. Schmutzler veröffentlicht

Frisch aus der Presse: Unser Kollege PD Dr. med. habil. Schmutzler wurde gebeten, für die deutsche Fachöffentlichkeit zum Präimplantationsscreening bei Patientinnen über 40 Jahren Stellung zu nehmen, s. Anlage. Fazit: Bei Vorliegen im Einzelfall zu besprechender Bedingungen macht diese Zusatzmethode zur Reagenzglasbefruchtung mit IVF und ICSI auch bei "älteren" Patientinnen Sinn - wir beraten Sie gerne! Als Hochschullehrer hat er international zum Thema mehrfach Stellung genommen, zuletzt 2019, s. Anlage.

 

Deutscher Artikel zu "Aneuploidiescreening in der Altersgruppe über 40 Jahre – Sinn oder Unsinn?"

Englischer Artikel zu "Theory and practice of preimplantation genetic screening (PGS)"

Informationen zur Corona-Pandemie

Stand 29.3.2020 - Version als Flyer

Das gyn-medicum Göttingen bleibt bis auf Weiteres geöffnet!

Liebe Patientinnen und Patienten, ​

die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung mit COVID-19 sollte so gering wie möglich gehalten werden. Wir bitten daher, folgende Hinweise zu beachten: ​

Keine Begleitpersonen, die für die Behandlung nicht zwingend notwendig sind, kein Mitbringen von Kindern. Bei Atemwegsinfekt oder grippalem Infekt (Husten, Schnupfen, Fieber, Gliederschmerzen) telefonischer Kontakt, bevor Sie unser Zentrum betreten.

Nach Auslandsaufenthalt in den letzten zwei Wochen, insbesondere nach Aufenthalt in einem Risikogebiet, telefonischer Kontakt, bevor Sie unser Zentrum betreten.
Hier die Risikogebiete: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

Wir bitten höflichst auch Personen, die sich in den letzten 2 Wochen in Skigebieten (Deutschland, Österreich, Schweiz) aufgehalten haben, darum, aktuell von einer Behandlung abzusehen.

Personen, die persönlichen Kontakt zu einer Person hatten, bei der SARS-CoV-2 nachgewiesen wurde, sollten sich unverzüglich und unabhängig von Symptomen mit dem zuständigen Gesundheitsamt in Verbindung setzen, ihren Hausarzt kontaktieren oder die 116117 anrufen und zu Hause bleiben.

Wenn Sie unser Zentrum aufsuchen dann befolgen Sie bitte die allgemein empfohlenen Hygieneregeln: Entsprechende Flyer liegen aus!

Einige Fachgesellschaften raten dazu, aufgrund der derzeitigen unklaren Lage von einer geplanten Schwangerschaft abzusehen. Es ist uns jedoch bewusst, dass eine Ablehnung der Behandlung die Chancen auf künftige Erfüllung des Kinderwunsches herabsetzen kann. Die Entscheidung sollte individuell für jedes Paar erfolgen. Zudem bieten wir bei künstlicher Befruchtung das Einfrieren von befruchteten Eizellen an. Gespräche und Beratung werden nach Möglichkeit auch fernmündlich geführt. ​

Die folgenden weiterführenden Links bitten wir zu beachten:

Robert-Koch-Institut: https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html

Fachgesellschaft​: https://www.eshre.eu/Press-Room/ESHRE-News

Für Schwangere​: https://mcusercontent.com/da1345da9b84e33178c8dde77/files/e9da33a7-bd2a-4953-8e97-161447585989/GBCOG_FAQ_Corona.pdf

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien, dass Sie gesund und zuversichtlich durch diese schwierige Zeit durchkommen und werden unser Möglichstes tun, Sie in jeglicher Hinsicht zu unterstützen. Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Kooperation, ​bleiben Sie gesund!

Ihr gyn-medicum Team

gyn-medicum (erneut) von FOCUS empfohlen...

Aktualisierung 2020: Wir sind erfreulicherweise im Jahr 2020 erneut ausgezeichnet worden!

 

Hier gibt es das Anschreiben und die Urkunde in voller Auflösung.

PD Dr. Schmutzler - eingeladener Vortrag, Kongress der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V., Berlin, 201

Die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. hat Herrn PD Dr. Schmutzler zu einem Vortrag auf dem jährlichen Kongress 2018 eingeladen. Das Thema des Vortrags ist Präimplantationsdiagnostik (PID) in Deutschland: ein Update!

Präimplantationsdiagnostik in Deutschland

 

Den Volltext finden Sie hier.

Druckansicht - zum Seitenanfang